Mein Sport – mein Verein! Mein Sport – mein Verein! Mein Sport – mein Verein! Mein Sport – mein Verein! Mein Sport – mein Verein! Mein Sport – mein Verein!
Slider Dimensions
Mein Sport – mein Verein!
VFJ LAURENSBERG 1919 E.V.

IMMER AUF DEM LAUFENDEN

Hier findest du alle Neuigkeiten rund um unsere Vereine. Egal ob Meisterschaften,
aktuelle Entwicklungen, Sponsoring-Aktivitäten oder einfach Neues aus dem Vereinsleben.

SHOWDOWN AM HANDER WEG
Showdown am Hander Weg

Alles war angerichtet für das Saisonfinale, welches sich jeder neutrale Fan und Anhänger der beiden Kontrahenten wünschte.


1.Platz gegen 2.Platz. 2 Punkte Differenz. Im Gedächtnis ein hart umkämpftes Hinspiel (Auswärtssieg für den VfJ Laurensberg). Es stand alles auf dem Spiel. Wer gewinnt wird Meister der Sonderliga. Alles war gesagt.


… doch fangen wir etwas früher an:


Wie jede Saison, beginnt auch die Sonderliga Saison 21/22 mit einer gutdurchdachten Vorbereitung und Kaderplanung. Ein Kader, welcher aus einigen sehr starken 2003ern Bestand, wurde durch sehr viele hoffnungsvolle 2004er Talente komplettiert. Nun galt es diesen, wie bereits erwähnt jungen Kader, auf eine zukunftsweisende Saison vorzubereiten. Eine Saison, in der wir uns mit womöglich physisch stärkeren Gegnern arrangieren müssen.         


Doch welche Herausforderung ist eine derartige Hürde, wenn Sie im Vorfeld erkannt und entsprechend vorbereitet wird?


Das Trainerteam bestehend aus den Brüdern Mahmoud und Sami Ibrahim erkannte früh, welche Elemente für die Saison maßgeblich sein würde und holte sich für das Atheltiktraining professionelle und moderne Hilfe ins Team. So konnte für vier Wochen der zertifizierte Athletiktrainer Anil Yesil (besser bekannt als Coach Hayemaker) der Sporthochschule Köln engagiert werden, der den Spielern und den Trainern anspruchsvolle, aber sehr effektive Trainingsmethoden vermittelte, die uns die ganze Saison begleiteten. Darüber hinaus wurden immer wieder gezielt Konditionstrainingseinheiten eingestreut, welche im Saison-Finish einen entscheidenden Vorteil gegenüber den Gegnern zeigte. (Stichwort Stadtpark :-P)


Ein weiteres saisonprägendes Element war das Training im kognitiven Bereich, welches Mahmoud Ibrahim dem Team in schier endloser Ausdauer über die ganze Saison vermittelte und antrainierte.  Die daraus resultierenden Fähigkeiten waren ein entscheidendes Mittel in unserer Spielphilosophie des schönen Fußballs.


Zu guter Letzt möchte die psychologische Komponente nicht unerwähnt bleiben, so wurde im Laufe der Saison aus einem Kader von vielversprechenden Spielern, ein Team, welches in seinem Zusammenhalt einer Familie glich und dessen Mentalität letzten Endes zu dem erfolgreichen Meistertitel führte. Wie in einer lebendigen Familie üblich gab es Reibereien, aus denen schlussendlich stärkere Bindungen geformt wurden.


Eine Saison mit vielen Höhen und einigen Tiefen in Form von unglücklichen späten Ausgleichstreffern führte uns schlussendlich in das erhoffte Saisonfinale gegen den „saisonlangen“ Kontrahenten vom Burtscheider Turnverein (BTV), den man im Auswärtsspiel der Hinrunde mit 2:3 besiegen konnte.


Wir, die Mannschaft, wollten unbedingt in dieses Endspiel, wodurch wir aus eigener Kraft Meister werden könnten. Unter der Woche bewiesen wir im Auswärtsspiel gegen den SV Nordeifel noch Comeback Qualitäten, in dem man zum einen den Rückstand drehte und zum anderen kurz vor Schluss, nach spätem Ausgleichstreffer des SV Nordeifels, noch den Siegtreffer zum 4:3 erzielte.


Diese Erfahrung war schlussendlich doppelt wichtig. So bewiesen wir selbst bei einem Rückstand siegessicher zu agieren und des Weiteren bis zum Abpfiff unermüdlich als Einheit zu kämpfen!


Nun stand also das letzte Spiel an: 1. Platz BTV gegen unsere Helden auf dem 2. Tabellenplatz.


Ähnliches Drehbuch anderes Spiel. Endspiel. Nach fulminantem Beginn führte man früh und völlig verdient mit 1:0 Torschütze unsere unbändige Nummer 7 Nicolas Medrano-Kreuchauf. Ein stark gewonnener Zweikampf am Mittelkreis durch unseren fantastischen Freigeist Viro Jalaie und gutes Nachsetzen unseres Top-Stürmers Daniel Carduck ermöglichten diesen Treffer.


In der Folge führte ein kurze Tiefschlafphase und etwas Slapstick Pech zu einem unerwarteten Rückstand mit 1:2 zur Halbzeitpause. Mit diesem Zwischenstand konnte man sogar zufrieden sein, denn unsere Nummer 1 Moritz Wallraff verhinderte eine weitere gute Möglichkeit der Gäste.


Halbzeitpause. Es war definitiv kein Zaubertrank im Halbzeittee und dennoch hatte man das Gefühl es wäre Magie im Raum. Die Magie des Zusammenhalts, die Magie einer guten Vorbereitung und die Magie des entfesselten Willens. Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit durch den guten Schiedsrichter.


Beginnen konnte die „Remontada“ (das Aufholen) die A Jugend des VFJ Laurensberg legte los wie die Feuerwehr und vermittelte sofort den Eindruck, dass diese Halbzeit nur einen Gewinner haben kann: Uns!


Starke Ecke von der rechten Seite durch den gut aufspielenden Kevin Struck und ein perfekt gesetzter Kopfball durch den Spieler des Spiels Nicolas Medrano-Kreuchauf.


Doch nicht genug. Einige Minuten später bekommt der VfJ einen Freistoß im Halbfeld, den David Kaufung stark in die Box bringt, wo unser formstarker Gino Yougouda per Kopf mit seinem ersten Saisontreffer zur Stelle ist.


3:2! Wichtig und motivierend. Genauso ging es dann weiter, denn der eingewechselte Jason Roder tänzelte in Folge mit einer Leichtigkeit um den Straufraum des Gegners, um den herauseilenden Torwart herum nur um diesen dann mit einem Traumlupfer zu überspielen. Nur ein Handspiel eines BTV Spielers auf der Torlinie verhinderte die deutlichere Führung. Konsequenz rote Karte für die Gäste und Elfmeter für uns. Nach vergebenem Strafstoß war dann unser Top Scorer Daniel Carduck zur Stelle und brachte den zweiten Ball zum 4:2 im Gehäuse unter.


Wieder einige Minuten später lief der VfJ Laurensberg im Konter das gegnerische Tor an und dieses Mal durfte dann unser Neuzugang Jason Roder endlich und verdient jubeln.


Kurz vor Schluss fiel zwar noch das 5:3, jedoch kann man über das gesamte Spiel unserer Defensive um unseren starken Kapitän  und Alleskönner Joel Jöpgen keinen Vorwurf machen. 


Der Defensivverbund bestehend aus unserem starken Moritz Wildberger auf ungewohnter Rechtsverteidiger Position, unserem wie immer souveränen Co Kapitän Timo Drießen, der die Mannschaft wie gewohnt auf dem Feld coachte, dem Torvorbereiter und besten Linksfuss David Kaufung und dem Dauerbrenner und Box to Box Experten Mats Schneider.


Der VfJ Laurensberg hatte noch einige hochkarätige Torchancen, aber dann kam endlich der erlösende Schlusspfiff.


Meister der Sonderliga 2021/2022! Alle fielen sich um die Arme und die gute Stimmung elektrisierte die Luft. Wo man hinsah konnte man jubelnde Spieler, Eltern, Freunde und natürlich Vereinsmitglieder sehen. Das sind die Momente, die einem für immer in Erinnerung bleiben. Es wurde Geschichte geschrieben. Dieser besondere Tag wurde anschließend noch ausgiebig gefeiert, in dem die Mannschaft geeint feiern ging und diesen Tag schier nicht enden ließ.


Zum Schluss möchten wir uns noch bei allen Unterstützern bedanken. Ohne unseren großzügigen Sponsor „ Café Elise“ , die Eltern der Spieler, welche wie unsere eigene Fankurve bei Heim- und Auswärtsspielen immer dabei waren und natürlich bei den Offiziellen des VfJ Laurensberg, die uns stets den Rücken stärkten.


Ein ganz besonderer Dank gebührt aber unserer A Jugend. Es war eine wahnsinnig schöne Saison und wir sind stolz, dass wir euch trainieren durften. Nun starten einige von euch in den Seniorenbereich, aber wir werden den Kontakt niemals abbrechen lassen.


Euer Trainerteam
Mahmoud und Sami Ibrahim

Bitte prüfen Sie Ihren E-Mail Eingang

Wir haben Ihnen soeben eine E-Mail gesendet. Verwenden Sie den Link in der E-Mail um Ihre persönlichen Newsletter Optionen zu anzupassen.

Bitte prüfen Sie Ihren E-Mail Eingang

Wir haben Ihnen soeben eine E-Mail gesendet. Verwenden Sie den Link in der E-Mail um die Newsletter-Anmeldung abzuschließen.

Sie sind nicht zum Newsletter angemeldet.

Wir konnten Sie mit der angegebenen E-Mail-Adresse nicht in unserem Verteiler finden.

Zurück

Hinweis

Sie sind bereits mit der Angegebenen E-Mail-Adresse zum Newsletter angemeldet.

Zurück

Newsletteranmeldung Abgeschlossen.

Sie sind jetzt zu unserem Newsletter Angemeldet.

Einstellungen

Fehler

Der Verwendete Link ist nicht mehr gültig.

Einstellungen

Datenschutz-Optionen

Unsere Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und ein optimales Kundenerlebnis zu ermöglichen. Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr über Google Analytics und die Verwendung von Cookies zu erfahren.

 

Änderungen Speichern

Newsletter-Optionen

Um den Erfolg unserer Rabattaktionen und Maketing-Maßnahmen im Rahmen des Newsletter Versands zu bestimmen, messen wir Klicks und Öffnungen der versendeten Newsletter. Dieses sogenannte "Tracking" erfolg anonymisiert und nur mit Ihrem Einverständnis.

 

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein um Ihre persönlichen Einstellungen zu ändern.
Nach dem Klick auf "Senden" erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zum Aufruf Ihrer persönlichen Einstellungen.

 

Newsletter Abmeldung

Nach dem Klick auf "Abmeldelink senden" erhalten Sie eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse.

 

Abmeldelink senden

Fehler

Die Angegebene E-Mail-Adresse wurde in unserem Verteiler nicht gefunden.

Zurück

Bitte prüfen Sie Ihren E-Mail Eingang

Wir haben Ihnen soeben eine E-Mail gesendet. Verwenden Sie den Link in der E-Mail um die Newsletter-Abmeldung abzuschließen.

Newsletter Abmeldung

Sie haben sich erfolgreich vom Newsletter abgemeldet.